Trainingsbedingungen

Die aktuelle Corona-Bekämpfungsverordnung des Landesregierung Schl.-Holst. führt die Testpflicht für die Sportausübung im Innenbereich ein. Eine Obergrenze der Teilnehmenden entfällt.

Für unseren Verein bedeutet das:

Für alle Sportausübungen, Meisterschaften und Veranstaltungen gilt die 3G-Regelung (Geimpft, Genesen, Getestet). Der Nachweis ist in verkörperter (schriftlicher) oder digitaler Form vorzulegen.

Bei Getesteten: zulässig sind Antigen Schnelltests (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden).

Ebenfalls gültig sind die sogenannten Selbsttests. Die Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung (SchAusnahmVO) verlangt im Wortlaut, dass der Test vor Ort unter Aufsicht desjenigen stattfindet, der der jeweiligen Schutzmaßnahme unterworfen ist. Dies ist in unserem Fall ein Mitglied des Vorstandes des Lübecker Schützenverein von 1839 e.V.

Der Selbsttest muss mitgebracht werden. Der Verein hält keine Selbsttests bereit.

Dessen ungeachtet gilt das Hygienekonzept des Lübecker Schützenverein von 1839 e.V. Das Konzept hängt im Verein am „schwarzen Brett“ aus und kann weiter unten hier auf dieser Seite eingesehen werden.

Es liegen auch wieder Listen aus, in die wir unsere Anwesenheit eintragen müssen. Alternativ könnt Ihr Euch auch mit der Luca-App oder der Corona-Warn-App einloggen, die QR-Codes zum Einloggen sind an der Außentür und am „schwarzen Brett“ angebracht.


An dieser Stelle unser Hygienekonzept:

  1. Nutzung Schießstand Hygieneregeln – Ergänzung
  2. Hygienekonzept des LSchV – Ergänzung
  3. Hygienekonzept des LSchV – Stand 1.03.2021