Ostereierschießen

Nach zwei Jahren Zwangspause konnten wir in diesem Jahr wieder das allseits beliebte und immer sehr lustige Ostereierschießen durchführen. Zur Erinnerung hier nochmal die Kurzform des Procedere: es wird mit dem Luftgewehr auf 10 Meter geschossen. Auf die Scheiben werden Ostereier markiert. Dann prägt man sich die Stellen auf der Scheibe ein und dreht diese um. Dann wird geschossen, nach Erinnerung und Gefühl.

Leider gibt es keine Bilder von der Veranstaltung aber hier immerhin die Ergebnisse:

Es haben insgesamt 24 Schützen teilgenommen. Thorsten Ehlers hat von 60 möglichen Eiern 57 geschossen. Als Bäcker wird ihm wohl etwas einfallen, was er mit soviel Eiern anstellen kann.

Thomas Nüßgen, Heiner Karsten und Gregor Prill haben 56 von 60 möglichen Eiern geschossen. Auch eine reife Leistung – herzlichen Glückwunsch allen an dieser Stelle.

Noch ein Tipp von mir zur Verwendung der vielen Eier: macht doch mal Soleier daraus. Rezepte einfach mal googeln.